DPEC 2019


Der 28. DPEC 2019 (vom 15.-17.03.2019 im BLZ Füssen)  wirft seine Schatten voraus; die Ausrichter und Organisatoren der EISKRATZER RAVENSBURG e. V. haben bereits allen Teams die Einladungen übersandt.

 

................weiterlesen

 


Qualifikationsspiel 2019

Nach nunmehr 3 Anläufen steht der Termin für das Qualifikationsspiel um den letzten freien Platz beim DPEC 2019:

 

Bull Sharks Cologne vs. Green Lions Frankfurt 2

 

Zeit: Dienstag, 15.01.2019, 08.00 - 10.30 Uhr

Ort: Eishalle Frankfurt (Außenfläche)

 


Deutscher Polizei-Eishockey-Cup

Als 1992 durch die "Eisschleicher" Pfronten die ersten inoffiziellen Deutschen Polizeimeisterschaften im Eishockey mit neun teilehmenden Mannschaften organisiert wurden, hat wohl kein Teilnehmer damals daran geglaubt, daß diese Meisterschaften ein derartiges Ausmaß annehmen.

In den Folgejahren bis im Jahr 2000 stieg die Teilnehmerzahl auf insgesamt 21 Mannschaften an. Die Turniere, die vorwiegend - auch aufgrund der Infrastruktur - im Bundesleistungszentrum Füssen gespielt wurden, waren immer voll ausgelastet und erfuhren auch extern einen enormen Zuspruch.

 

Aufgrund von Markenrechten und länderspezifischen innerdienstlichen Polizeisportregelungen war es leider nicht möglich den Titel "Deutsche Polizeimeisterschaften im Eishockey" für diese bundesweit ausgetragenen Turniere zu nutzen. So hat sich die Polizei-Eissportgemeinde den Titel "Deutscher Polizei-Eishockey-Cup", kurz DPEC schützen lassen und spielt seither unter dieser Bezeichnung die alljährlichen Turniere aus. 

 

Der DPEC hat seine eigene Satzung und Regeln, diese könnt Ihr im Bereich Service entnehmen. War es zu Beginn der Turniere noch möglich, mit zwei "Gastspieler" das Team zu verstärken, so kam man zu einem späteren Zeitpunkt zum Entschluss, nur noch Vollzugsbeamte in den Teams spielen zu lassen.

 

Die DPEC-Gemeinde ist nun seit 2006 auf 24 Mannschaften angewachsen. Vergleicht man die Anfänge von damals mit den Spielen von heute, so ist ein enormes Leistungsniveau erkennbar. Durch Neueinstellungen und Nachwuchsarbeit sind viele Teams mittlerweile mit Top-Spielern besetzt, die dieses Turnier unheimlich aufwerten und ein Genuss für's Auge sind.

 

Fast alle Mannschaften der Gründungsphase - mit Ausnahme von Pfronten - sind heute noch aktiv. Trotz, dass einige Turniere nicht mehr im Bundesleistungszentrum Füssen gespielt werden, so ist doch gerade dieser Ort noch vielen ans Herz gewachsen - verbunden mit der Unterstützung von Dieter Hillebrand, dem Präsidenten des Bayerischen Eissport-Verbandes und Polizeipräsident a. D. von Oberbayern - ohne ihn wäre so vieles nicht möglich gewesen. 

 

Die Tradition lebt fort! Die Polizei-Eishockey-Familie war schon seither etwas Besonderes - es ist einfach immer wieder schön, sich bei diesen sportlichen Wettkämpfen auf der Eisfläche und auch außerhalb bei einem gemütlichen Beisammensein zu treffen. Insofern wünschen wir Euch allen viel Spaß beim Besuch auf unserer Seite.


MEISTER 2018 - BERLIN CHIEFS

Die BERLIN CHIEFS gewannen das Endspiel in einem körperbetonten Match mit 2:1 gegen die MÜNCHEN CROCODILES.

 

Beide Teams hatten sich erst über das Penalty-Schießen in den jeweiligen Halbfinalen (BERLIN CHIEFS vs. MÜNCHEN PEACEMAKERS 2:1 und MÜNCHEN CROCODILES vs. KREFELD POLICE PENGUINS  1:0) für das Endspiel qualifizieren können.

 

Im Spiel um Platz 3 besiegten die MÜNCHEN PEACEMAKERS deutlich mit 7:1 die Kollegen der KREFELD POLICE PENGUINS.


Meister 2017 - München Peacemakers

Die MÜNCHEN PEACEMAKERS gewannen das Finale des 26. DPEC (06.-08.02.17) in der Eissporthalle Frankfurt am Main gegen die tapfer und aufopferungsvoll kämpfenden BERLIN CHIEFS knapp nach Penalty-Schießen 3:2.

 

Auf dem Sieger-Bild reihten sich als Gratulanten (v. links nach rechts) Stadtrat Markus Frank, Leiter des Dezernates Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr, der Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Frankfurt am Main, Koll. Gerhard Bereswill, der Hessische Minister des Innern und für Sport, Herr Peter Beuth und der 1. Vorsitzende der GREEN-LIONS-FRANKFURT e. V., Koll. Peter Beltz, ein.

 

Die Anwesenheit und Ehrung aller Polizei-Teams durch Herrn Innenminister Beuth, Herrn Frank und Kollegen Bereswill spiegelte die Wertschätzung und Anerkennung des Polizei-Eishockey in Hessen und Frankfurt am Main und deren sportliche, aber auch deren dienstlichen Leistungen wieder.

 

Die Torfolge (BERLIN CHIEFS : MÜNCHEN PEACEMAKERS):

 

1:0 BERLIN CHIEFS - 1. Hälfte, 11:09, S. Hannemann (P. Gräber, K. Kügow)

1:1 MÜNCHEN PEACEMAKERS - 1. Hälfte, 05:04, P. Ullmann (B. Bittel, R. Suchan) 

2:1 BERLIN CHIEFS - 2. Hälfte, 09:42, P. Lüdtke (S. Hannemann)

2:2 MÜNCHEN PEACEMAKERS - 2. Hälfte, 05:51, R. Suchan (D. Mahren)

3:2 MÜNCHEN PEACEMAKERS - Penalty-Schießen - R. Suchan

 


Ihr findet unter dem Menüpunkt "DPEC 2017" erste Statistiken, Ergebnisse und jede Menge Bilder - Viel Spaß beim Sichten!              

 

NACHTRAG (22.02.17):

 

1.

Unter dem obigen Menüpunkt wurden nun auch noch etwa 600 Aufnahmen von Jan-David FUHRMANN von den Turniertagen Montag + Dienstag eingestellt. Es sollten nun Bilder von ALLEN Teams zu finden sein!

 

2.

Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes werden die Spielberichte des DPEC 2017 hier nicht eingestellt. Bei Interesse an den eigenen TEAM-Spielberichten einfach Kontaktaufnahme mit  adminATgreen-lions-frankfurt.de oder über orgaATgreen-lions-frankfurt.de und dann werden diese nach kurzer Kontaktaufnahme per PDF zugesandt.


Meister 2016 - Berlin Chiefs


Deutscher Polizei-Eishockey-Cup

                                                       Meister 2015: Peacemakers München